Kinesiologie – Was ist das?

Die Kinesiologie (= griech. Lehre von der Bewegung) ist ein Arbeitsmodell, das ganz verschiedene Methoden umfasst. Der rote Faden aller Bereiche ist die Selbstwahrnehmung und der Muskeltest, der uns ein unmittelbares Körperfeedback gibt.

Der Muskeltest ermöglicht es, den aktuell besten Weg zum Ziel schnell zu identifizieren und individuell passende Lösungen zu finden.

Durch (Bewegungs-)Übungen hilft die Kinesiologie dabei Stress abzubauen, die eigenen Ressourcen zu aktivieren und sich selbst körperlich, emotional und geistig ins Gleichgewicht zu bringen. Daher wird eine kinesiologische Sitzung auch als Balance bezeichnet.

Bewegung ist das Tor zum Lernen!

Auch für Kinder mit Lernschwierigkeiten bietet die Kinesiologie – inbesondere Brain Gym© – einfache und effektive Lösungen, damit das Lernen wieder Spaß macht. Hier spielt die Aktivierung und Integration beider Gehirnhälften sowie die gezielte Unterstützung der Sinne eine entscheidende Rolle.

Folgende kinesiologische Methoden verwende ich überwiegend in meiner Arbeit:

  • Brain Gym© / Edu-Kinesthetik
  • Touch for Health
  • Energy Psychology nach Fred Gallo
  • One Brain
Goldfisch